Beitrag von Terry Watkins

Lerne Loszulassen! 7 Tipps für Führungskräfte

von Terry Watkins

Delegation und Kontrolle sind häufige Themen meiner Coaching Klienten. Führungskräfte erkennen, welche Vorteile es bringt und wie wichtig es ist zu delegieren, kämpfen aber oft damit, loszulassen.

Um Raum für strategische Aufgaben zu schaffen, mehr Einfluss nehmen zu können sowie effizienter zu arbeiten und eine bessere 'Work-Life-Balance' zu erreichen, ist es für Führungskräfte von heute wichtig und sogar zwingend erforderlich, in der Lage zu sein, geeignete Aufgaben an ihre Mitarbeiter zu delegieren. Für viele Manager fühlt sich das sehr riskant an, besonders wenn sie ein hohes Kontrollbedürfnis haben, Perfektionisten sind oder wenn ihre Arbeitsbelastung sehr hoch ist.

Effektive Führungskräfte, die delegieren können und darüber hinaus in der Lage sind ihre Mitarbeiter kompetent weiterzuentwickeln, steigen im Unternehmen auf.

Beim Delegieren muss Raum für Versuche und Misserfolge für lernende Mitarbeiter geschaffen werden, was zunächst mehr Zeit in Anspruch nimmt. Ähnlich wie bei Blanchards SLII®-Modell ist beim Führungsstil 'S1: Dirigieren' zusätzliche Zeit erforderlich, um Details zu liefern, zu zeigen und zu vermitteln, wie etwas gemacht werden soll, häufig zu überwachen und Feedback zu geben, um für die neue Aufgabe fit zu machen. Wenn sich die lernenden Teammitglieder weiterentwickelt haben, können Manager schließlich zum Führungsstil 'S4: Delegieren' wechseln und der Zeitaufwand verringert sich.

Um Mitarbeiter effektiv weiterentwickeln zu können, braucht es Planung und Zeit, aber es lohnt sich. Delegieren und Weiterentwickeln sind miteinander verbunden!

Stehen dem Delegieren innere persönliche Widerstände im Weg, müssen sich Führungskräfte fragen, woher das erhörte Kontrollbedürfnis kommt. Weshalb habe ich Angst davor loszulassen und anderen zu vertrauen, dass sie es richtig machen? Denke ich wirklich, dass ich die einzige Person bin, die diese Aufgabe meistern kann? Brauche ich diese Art von Aufmerksamkeit? Einige Manager genießen einfach das Gefühl, etwas erledigt zu haben, weil sie Aufgaben schnell, präzise und ohne große Anstrengung (kognitive Belastung) erledigen können.

Bereit, loszulassen?

Hier sind sieben Taktiken, die Dir helfen erfolgreicher zu sein.
1. Erstelle einen detaillierten Übergabeplan für die Aufgabe.
2. Sei Dir der Ziele und Ergebnisse der Aufgabe bewusst.
3. Stelle einen Zeitplan auf.
4. Lege fest, wie und wann Du den Fortschritt prüfen wirst.
5. Stelle keine Vermutungen an.
6. Schaffe einen sichern Raum, in dem Misserfolge Platz haben und Lernen möglich wird.
7. Gib zeitnahes Feedback.

Oft ist es Kontrolle, die dem Führungserfolg im Wege steht. Das Bedürfnis der Führungskraft, die Kontrolle über eine Aufgabe oder ein Projekt zu behalten, kann dazu führen, dass sowohl Manager als auch Mitarbeiter hinter den Erwartungen zurückbleiben. Mehr Delegation, bedeutet Wachstumschancen und berufliche Entwicklung, für sich und seine Mitarbeiter zu nutzen.

Nutze diese Vorschläge! Atme tief durch und versuche es noch heute!

Über die Autorin
Terry Watkins ist als Senior Coach bei The Ken Blanchard Companies® tätig. Sie veröffentlicht regelmäßig Blogs, auf der Website von Blanchard®, zum Thema Führung. Terry erhielt ihre Zertifizierung als professioneller Führungskräfte-Coach, durch "The Coaches Training Institute" und ihren MBA mit Schwerpunkt Führung von der Grand Canyon Universität.

Zurück zum Blanchard-Blog